Heilbehandlung


Manchmal - fühlen wir uns einfach "irgendwie" nicht gut.

Manchmal - fühlen wir uns krank, ohne Kraft und Freude.

Manchmal - fühlen wir intensive Trauer und müssen Verluste verarbeiten.

Manchmal - fühlen wir uns überfordert und abgeschnitten vom Leben.

 

Eine Heilbehandlung kann Ihnen helfen, energetisch, körperlich und emotional wieder mehr ins Gleichgewicht zu finden, Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren, Ereignisse zu verarbeiten und dem, was gerade in Ihrem Leben ist, mit mehr Kraft, Mut und Zuversicht zu begegnen. Sie kann Ihnen helfen, wieder mehr Lebendigkeit, Lebensfreude und Lebenskraft zu fühlen und wieder mehr im Fluss zu sein mit Ihrem Leben.

 

Ich unterstütze Sie gern

 

Die Behandlungen erfolgen zumeist im Liegen. Sie liegen dabei angezogen auf einer gepolsterten Massagebank, schließen die Augen und spüren einfach nur in sich hinein. Ich arbeite intuitiv, teilweise durch Handauflegen, teilweise auch berührungslos im Aurafeld, das Sie umgibt. Grundlage dieser Arbeit sind verschiedene Heilweisen, die ich im Laufe meines Lebens erlernt habe, wie z.B. Reconnective Healing®, Access Bars® sowie Heilarbeit mittels Imagination und Gebet.

Dauer ca. 1 Stunde.

 

Liebe - Vergebung - Dankbarkeit - innerer Frieden

 

In Krisenzeiten übersehen wir häufig, was wir selbst schon für uns tun können. Wir können z.B. damit beginnen, dass wir uns fragen:

  • Wo liebe ich mich selbst noch nicht - oder noch nicht ganz?
  • Wie kann ich Frieden in mir fühlen?
  • Wo vergebe ich nicht - anderen - und nicht zu vergessen: mir selbst?
  • Auch Dankbarkeit zu fühlen, hilft. Z.B. Was gibt es Schönes in meinem Leben?
  • Oder die Freude: Was war heute schön für mich?

Das Samenkorn, aus dem all das wächst, ist meines Erachtens die Liebe. Und zwar die bedingungslose Liebe zu uns selbst. Das hat rein gar nichts zu tun mit Egoismus, sondern ist eine grundsätzliche Voraussetzung, um selbst heil(er) zu werden und um andere lieben zu können. Denn wie sollen wir etwas geben, was wir selbst nicht haben? "Liebe den anderen so, wie dich selbst." " Wie dich selbst" - dort können wir beginnen.


Unser erster Lehrer ist unser eigenes Herz.

Cheyenne